Der WM-Pokal

Briefmarke mit WM-Pokal

Briefmarke mit WM-Pokal (Quelle: Wikipedia)

Nachdem es unsere Jungs geschafft haben, die Weltmeisterschaft zu gewinnen, ist die Freunde riesengroß. Nach 24 Jahren ist Deutschland wieder Weltmeister. Mit der begehrten Trophäe – dem WM-Pokal – wird seitdem ausgiebig gefeiert.

Zeit sich mit dem begehrten „Ding“ mal näher zu beschäftigen:

Die WM-Trophäe wird nicht in Deutschland bleiben, denn das Original geht zurück an die FIFA. Der Weltmeister erhält eine Nachbildung. Elf dieser Nachbildungen wurden durch die FIFA schon an Weltmeister ausgegeben. Der Vorgängerpokal hieß Jules-Rimet-Pokal. Dieser ging nach dem dreimaligen Gewinn der Meisterschaft an Brasilien.

Erstmalig wurde er im Jahr 1974 von – genau – Deutschland gewonnen. Deutschland ist jetzt das Land, was die meisten Repliken des WM-Pokals erringen konnte – nämlich drei.

Der Materialpreis des WM-Pokals liegt bei über 100.000 Euro. Auch eine Privatperson hatte eine offizielle Nachbildung des WM-Pokals: der schwäbische Unternehmer Rolf Deyhle als Anerkennung für seine Verdienste für den Weltfußball.

Die Gewinner des WM-Pokals werden in die Originaltrophäe auf der Unterseite durch Gravur mit Jahreszahl verewigt. Der Pokal ist knapp 37 cm hoch und wiegt über 6 Kilogramm. Davon sind knapp 5 Kilogramm 18-karätiges Gold.

Weitere Informationen über den WM-Pokal findest du bei Wikipedia.

Nette Geschenkideen zum Pokal:

  1. Bierglas in Form der WM-Trophäe  -  Amazon

 

 

Be First to Comment

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *